Schön war es auf Borkum

In der zweiten Woche der Herbstferien haben wir auf Borkum eine schöne Zeit erlebt. Nach der Anreise mit Zug und Fähre bezogen wir unser Quartier im Haus „MS Waterdelle“.

Hier brachte uns die Pinguindame Pinguella zum Nachdenken über die Liebe Gottes zu uns Menschen, dazu bastelten wir, sangen Lieder und spielten. Mit Fahrrädern erkundeten wir die Insel, besuchten das Feuerschiff „Borkum Riff“, erfuhren bei einer Nachtwanderung spannendes, aber auch gruseliges über die Geschichte der Borkumer. Im Heimatmuseum sahen wir das beeindruckende Skelett eines Pottwals, gestalteten eigene „Kacheln“. Danke, Frau Dykmann. Ach ja, am Strand fanden wir nicht nur Muscheln, sondern auch die Landestelle der Pinguine – hier ist Pinguella also auf die Insel gekommen … ;-).

Nach dieser schönen Zeit und einer viel zu kurzen Rückfahrt mit dem Zug kamen wir müde aber glücklich wieder zuhause an.

Im nächsten Jahr fahren wir dann zwei Inseln weiter, nach Norderney – bist Du mit dabei?

00 Borkum Möwe
...
01 Zug Hin
... im Zug fuhren wir bis zum Meer.
02 Pinguella
Pinguella trafen wir auf Borkum.
03 Basteln
Wir basteltren einiges zu den Geschichten.
04 Unterwegs
Mit dem Fahrrad entdeckten wir die Insel.
05 ImFeuerschiff
Z.B. auch das Feuerschiff.
06 Nachtwanderung
Der Regen hielt uns nicht von der tollen Nachtwanderung ab.
07 Heimatmuseum
Im Heimatmuseum zeigte uns Frau Dykmann...
08 Wal Panorama
... den Pottwal ...
09 Kacheln
... und ganzviele Kacheln.
10 Gruppenbild
Das sind wir alle - Danke Frau Dykmann.
11 AmStrand
Hier kommt Pinguella immer an Land.
12 Polonaise
Wir hatten gute Laune bis zum Schluss.
13 Zug Zurück
Und die Rüchfahrt war viel zu schnell am Ziel.